Dienstag, 11. Dezember 2007

KING KONG ALIVE?

Letzte Vorbereitungen, morgen früh geht es los. Um 5.00 Uhr (würg....) steht das Taxi vor der Tür, dann zum Flughafen und ab in den Dschungel der Zentralafrikanischen Republik - Flachlandgorillas suchen. Und hoffentlich auch finden. Sollte es von da unten irgendeine Verbindung ins Internet geben, poste ich natürlich sofort, was abgeht. Falls nicht: Frohes Fest, ich melde mich nach Weihnachten wieder. Und lasst Euch FETT beschenken!

Kommentare:

Thomas hat gesagt…

Vielleicht ergibt sich ja von dieser Reise ein neues Kapitel für ein weiteres Buch ?! :o)
Als begeisterter Tierzeit-Zuschauer machte Dein Buchtitel und das erste durchblättern des Buches beim Kauf schon neugierig auf den Inhalt.
Die interessante, spannende und humorvolle Beschreibung Deiner Erlebnisse machten es dann zu einem kurzweiligen Lesespaß und hoffe, dass noch weitere interessante Berichte folgen werden.
Viele Grüße zum 3.Advent aus Köln
Thomas

Dirk Steffens hat gesagt…

Ja, genau, denke schon über eine lustige Gorilla-Geschichte nach. Die kleinen Schniedel der großen Affen bieten einen schönen Ansatzpunkt ;-) Denn ein kleines Gemächt beschert die Evolution denjenigen, deren Frauen treu sind.
Für 2008 ist gerade eine 10-teilige Doku-Reihe in Planung. Es geht um die tollsten Nationalparks der Erde. Würde Dir das als Buch aus Spaß machen?
Dirk

Thomas hat gesagt…

Hallo Dirk,
Ja, das Thema hört sich interessant an, da diese Parks viel zu bieten haben. Während meinen letzten Urlaubsreisen habe ich auch immer die Gelegenheit genutzt einige europäische Nationalparks oder geschützte Landschaftsgebiete zu erkunden. Teilweise mit fahrbarem Untersatz, aber größtenteils in Tages-Wandertouren, die sehr erlebnisreich zum Kennenlernen von Landschaft und Natur waren.
Was die Tierwelt anbetrifft, ist man oft auf die Ausführungen der Wanderführer angewiesen, welche Tierarten dort beheimatet sind. Aber mit ein wenig Glück kann man neben Tierspuren und anderen tierischen Hinterlassenschaften doch noch einzelne Tiere erspähen. Leider fehlt dann manchmal die Zeit an diesem Ort länger zu verweilen. Ich bin daher auf die ersten Berichte gespannt.
Alles Gute in 2008 und viel Erfolg in der Umsetzung.
Thomas

Meine Arbeit wird unterstützt von:

Meine Arbeit wird unterstützt von: