Montag, 7. Januar 2008

HILLARY, OBAMA, DIRK UND DIE HAIE

Nach Iowa bestimmt nun auch New Hampshire die Kandidaten für den Präsidentschaftswahlkampf. Barrack Obama und Hillary Clinton sind die Favoriten der Demokraten. Mir ist es ja eigentlich egal, wer von beiden gewinnt, Hauptsache, der nächste Präsident ist kein Republikaner und etwas sensibler in Umweltfragen als George W. Wir dürfen ja leider nicht mitwählen. Wer trotzdem Lust auf eine Abstimmung hat: Die Hai-Schutzorganisation Sharkproject kürt mal wieder den Haischützer des Jahres. Und - toll, toll, toll, danke, danke an alle Hai-Brüder! - ich bin auch nominiert. Unter diesem Link: http://www.taucher.net/sp_award/ könnt Ihr mit darüber entscheiden, wer den Preis bekommt. Also alle, die für mich sind: Auf den Link klicken. Alle anderen: Auch auf den Link klicken, weil es ja im Grunde schnuppe ist, wer die Auszeichnung erhält. Denn die Tierchen wie jenes auf diesem Foto von Sharkproject brauchen jeden Freund, damit sie auch morgen noch kraftvoll zubeißen können. Wofür Haie übrigens keine Zahnpasta brauchen, denn bei ihnen wachsen die Beißerchen nach. Mehrere Zehntausend Zähne bekommt zum Beispiel ein Weißer Hai im Laufe seines Lebens. Da wird überhaupt nie gebohrt! Ich bin neidisch!

Keine Kommentare:

Meine Arbeit wird unterstützt von:

Meine Arbeit wird unterstützt von: