Freitag, 1. Februar 2008

TIERISCHE KULTUR

Mal wieder einen Ausflug ins Radio gemacht. In der Sendung "Matinee" am kommenden Sonntag auf SWR2 bin ich mit einer Kolumne vertreten, in der es um die Frage geht, wie das Rosa eigentlich in den Flamingo kommt. Viecher in einer Kultursendung! Wird voraussichtlich zwischen 11 und 12 Uhr laufen. Wer nicht im Sendegebiet wohnt, kann unter www.swr.de den Livestream von SWR2 anklicken. Oder sich nachher einen Podcast davon ziehen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Sind da nicht die Carotinoide,die sie durch die Nahrung aufnehmen für verantwortlich? Die werden in der Leber der Tiere durch Enzyme in diesen rötlichen Farbstoff umgewandelt und im Gefieder abgelagert.Ist auch erstaunlich wie lange die auf einem Bein stehen ohne zu wackeln ,oder?
Ich dachte zu Anfang immer die haben nur eins(Ha, Ha !!!)

Dirk Steffens hat gesagt…

Ja, Carotinoide. Der Farbstoff wird von Pflanzen als Hilfsstoff für die Fotosynthese produziert und reichert sich über die Nahrungskette in Tierkörpern an. Die Viecher selbst könnten den Farbstoff nicht herstellen. Interessant wird es aber auch erst bei der Frage, warum karottenfressende Häschen dann nicht orange sind....

Anonym hat gesagt…

ja,ja,karottenfressende Häschen...,
der Sache müsste man mal nachgehen.
Ist bestimmt ein interessantes Thema...
Grüß mir die Gorillas im Dschungel
und verlauf Dich nicht...

Anonym hat gesagt…

Hallo Dirk,mir ist da noch was eingefallen...,
ich glaube Häschen produzieren nicht dieses Enzym ,daß die Carotinoide in diesen speziellen Farbstoff umwandeln(mir ist gerade entfallen wie der heißt).Beim Menschen werden sie glaube ich in Vitamin A umgewandelt.Aber auch Menschen werden ja etwas gelb wenn Sie viel Möhrchen essen.
Ist doch wirklich interessant ,oder?

Meine Arbeit wird unterstützt von:

Meine Arbeit wird unterstützt von: