Samstag, 12. Juli 2008

ARSCHKALT

Montag morgen Abflug: Über Island wollen wir die Zackenberg-Station im Nordosten Grönlands anfliegen. Die gute Nachricht: Moschusochsen, Walrosse, Eisbären, vielleicht auch Wale warten dort auf uns. Die schlechte: Es ist für diese Jahreszeit noch ungewöhnlich vereist, manchmal auch noch sehr kalt. Wir werden in Zelten schlafen und wie ich mein Pech kenne, werde ich meines mit einem schnarchenden Polarforscher teilen müssen, der auch sonst kein schöner Anblick und eine olfaktorische Zumutung ist. Man hat es nicht immer leicht - ich hoffe nur, der Schlafsack hält, was sein Etikett verspricht: Einsetzbar bis minus zehn Grad. Brrrrrr. 17 Tage auf der Station, ohne Telefon, Email und Espressomaschine - das wird hart.

Keine Kommentare:

Meine Arbeit wird unterstützt von:

Meine Arbeit wird unterstützt von: