Donnerstag, 13. November 2008

GEHT DOCH!


Das Foto habe ich heute morgen geschossen - und genauso gut ging es den ganzen Tag weiter. Der Dreh in Argentinien läuft prima, gestern habe ich Kondor-Küken gefüttert und heute vor der Halbinsel Valdez ein Rendevouz mit Walen genossen. Besser geht es kaum, da fühlt sich mein Beruf mal wieder richtig gut an. Vor allem, weil es hier in Patagonien auch gute Nachrichten für die Natur gibt: Die Glattwale, zu denen auch die Südlichen Glattale vor Valdez gehören, waren früher die von allen Walarten am stärksten bejagten, auf Englisch heißen sie daher "Right Wales", also "richtige Wale", denn das war es, was die Walfänger riefen, wenn sie so ein Tier sahen. Sie waren die "richtigen", denn sie waren zutraulich und leicht zu töten und folglich auch die ersten, die nahezu ausgerottet waren. Zum Glück wurden sie dann bereits in den 1930ern unter strengen Schutz gestellt. Resultat: Vor Valdez leben heute zehn Mal so viele Wale wie damals, insgesamt ungefähr 5.000. Auch weltweit ist der Bestand relativ stabil. Das zeigt: Es geht doch! Artenschutz funktioniert wirklich! Man muss es halt nur wirklich wollen...

Kommentare:

Steffi hat gesagt…

Wow...was für ein toller Schappschuss!Klasse!Da wäre ich auch gern mal dabei!
Viel Spass noch bei ihren weiteren Dreh´s!

LG Steffi

Dirk Steffens hat gesagt…

Zumindest am Bildschirm kannst Du ja dabei sein, ich gebe den Sendetermin rechtzeitig bekannt. Ansonsten empfehle ich Puerto Piramides für einen tollen Whale Watching-Urlaub. Wirklich klasse hier!

Geisslein hat gesagt…

Was gäb ich dafür mal einen Wal im Meer zu sehen...ich würde völlig durchdrehen vor Glück.Ich bin ja schon völlig eskaliert vor Begeisterung, als ich vor 5 Jahren auf Hawaii Schildkröten gesehen hab, die zwischen den Schwimmern rumgedümpelt sind. Aber so ein Wal würd mich völlig aus dem Häuschen bringen! Liebe Grüße, T.

Steffi hat gesagt…

Ja, das klingt gut...Zumindest kann meine Tochter im nächsten Jahr auch "Whale Watching" ,da sie für einige Monate nach Kapstadt geht ;O((.

LG Steffi

Anonym hat gesagt…

Französiche Regisseur suche Kontact zu Dirk

I have read that you recently shot a documentary for Vox in Palau. I'm going there next January for Arte and I would like some practical information on your shooting, and possibly have a copy of your film.
Are there any mail where I can reach you.

Thank you in advance

Martin BLANCHARD
blanchardmartin@gmail.com

Anonym hat gesagt…

Nochaml Palau:

Ich versuch's einfach mal so:

Hallo und Alii,

naechstes Jahr werde ich einen Saenger aus Palau nach Deutschland bringen. Meine palauischen Freunde und ich dachten, dass du der richtige Ansprechpartner waerest. T. Schubert versucht auch die offiziellen Stellen in Deutschland, hat auch versucht Dich zu erreichen. Zwei Auftritte auf Kulturveranstaltungen sind schon fest gebucht.
Wuerde mich freuen, wenn Du in Deiner Rolle als palauischer Konsul unser Projekt unterstuetzen koenntest.
Die zustaendigen Stellen hier in Palau werden schon "bearbeitet" um hier alles in Gang zu bringen.

Viele Gruesse

Marco

Sulang

crimsonking@freenet.de

Dirk Steffens hat gesagt…

Hallo Marco,
noch ein bisschen Geduld bitte, sobald ich auch nur ein Stündchen Zeit habe, werde ich mich bzgl. des Sängers mit Dir in Verbindung setzen.

Dirk Steffens hat gesagt…

Hi Martin,
I have just returned from a long trip through Amazonia and Patagonia - my desk is a mess and I am really busy with reorganizing my office. I will get in touch with you as soon as possible. Please be patient for a few more days. Thanks. Dirk

Meine Arbeit wird unterstützt von:

Meine Arbeit wird unterstützt von: