Freitag, 24. Juli 2009

PATAGONIEN RELOADED

video

Pinguine, Robben, Kondore, Papageien und Wale - das sind nur einige der Tierarten, die mir während unserer Dreharbeiten in Patagonien begegnet sind. Von allen zehn Folgen unserer ARTE-Reihe ist diese vielleicht die schönste - denn aus Patagonien konnten wir tatsächlich gute Nachrichten mitbringen; von erfolgreichen Artenschutzprojekten, Nachzuchtvorhaben und Wiederansiedlungen. Super, wenn man nicht immer nur vom Untergang der Natur berichten muss! Ist auf Dauer ein bisschen eintönig - und macht ja auch keinen Spaß.
Und bevor ich mal wieder eine TV-Ankündigung vergesse: Am 30. Juli, also am kommenden Donnerstag, läuft in der ARD-Sendung "Pilawas Weltreise" ein kleiner Quiz-Beitrag von und mit mir. Es geht um Schlangen... Mal sehen, ob die Promis im Rateteam die Antwort wissen.

Freitag, 10. Juli 2009

FLIPPER IN FARBE

Und hier ein weiterer Ausschnitt der kommenden ARTE-Serie, dieses Mal: "Amazonien". Dort habe ich u. a. Holzfäller, Umweltschützer, Seekühe und Rosa Delfine getroffen. Mit denen konnte ich sogar spielen. Sehen mit ihrer rosa Hautfarbe wirklich ulkig aus, wie Flipper aus dem Farbeimer.
video

Dienstag, 7. Juli 2009

FISCHVERGIFTUNG

Ich erzähle ja immer so viel von meinen Drehreisen - und dann dauert es aber jeweils noch Monate, bis die Filme auch tatsächlich im Fernsehen laufen. Deshalb hier mal ein kleiner Ausschnitt vorab. Ist noch ein Rohschnitt, ohne Sprechertext. Also work in progress. Vermittelt aber immerhin einen Eindruck. In dieser Sequenz fange ich gerade gemeinsam mit dem australischen Meeresforscher Jamie Seymour einen giftigen Steinfisch am Great Barrier Reef. Wir wollen das Tier melken, sein Gift abzapfen, das später im Labor analysiert werden wird. Diese Szene soll später Teil der Folge "Steffens entdeckt...Great Barrier Reef" auf ARTE sein.
video

Montag, 6. Juli 2009

JUCKREIZ

Nur schnell Bescheid sagen: Morgen werde ich in der Talkshow von Markus Lanz zu Gast sein. Im ZDF um 23.30 Uhr. Es wird um Mücken gehen, deren Ausbreitung, die übertragenen Krankheiten wie Malaria und natürlich um die Frage, wie man sich vor den Quälgeistern schützen kann. Ich sollte es eigentlich wissen, werde seit 15 Jahren ja sozusagen hauptberuflich gestochen.

Meine Arbeit wird unterstützt von:

Meine Arbeit wird unterstützt von: