Freitag, 17. September 2010

JAPANOLOGIE FÜR ANFÄNGER




In Japan gefällt mir besonders, das augenfällig wird, wie sehr sich moderne Kulturen auch in Zeiten der Globalisierung unterscheiden können. Manchmal auch in ganz profanen Dingen. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich nach der Landung auf einem Flughafen durchs Fenster beobachten kann, wie sich die in Reih und Glied aufgestellte Bodencrew tief vor dem eingetroffenen Flieger verbeugt. Und ich bin bei jeder Mahlzeit wieder völlig überfordert, weil ich von den jeweils hundert verschiedenen Dingen auf dem Tisch höchsten drei kenne. Den Rest esse ich trotzdem - und meistens schmeckt es auch.
Schwieriger wird es da schon am anderen Ende der Nahrungsverwertung. Klos sind in Japan nämlich nicht einfach nur Klos, sondern komplexe Hightech-Geräte mit einem großen Bedienerdisplay, das natürlich nur mit japanischen Schriftzeichen versehen ist. Wichtigste Regel: NIEMALS einen Knopf drücken, dessen Funktion man nicht genau kennt. Ich habe schlimme Erfahrungen gemacht! Einfache Durchschnitts-Toiletten sind nämlich mit heizbarer Klobrille, Klangbegleitungsmenus, Reinigungswasserstrahl (stufenlos in Stärke und Winkel verstellbar), einem ebenfalls variablen Anal-Fön, Bidet, automatischem Klodeckel, Wassertemperaturregler und ähnlichen Funktionalitäten ausgestattet. Das Piktogramm auf dem Foto fand ich zwar auch überraschend, aber immerhin verständlich.


—-- Artikel wurde erstellt auf meinem iPad

Position:山ノ内町,Japan

1 Kommentar:

Smiley hat gesagt…

Hey Dirk, auch in die Apple-Welt eingetaucht? Cool, oder?
Deine Geschichte mit dem Klo hab ich auch sehr ähnlich sogar mal in der Schweiz erlebt, wo ich damit überhaupt nicht gerechnet hatte. Und - genau Deine Empfehlung - nie einen Knopf drücken, den man nicht kennt. Natürlich musste ich alle Knöpfe ausprobieren. Wenn einer eine Reise tut....
Heute hab ich auch zum 1x Erfahrungen mit Black Jack gemacht. Und gewonnen!!! Kartenspiel-Zocker war ich ja schon immer, aber eines weiß ich: Casinos sollte ich zu meiner eigenen Sicherheit lieber meiden.
Dann hoffe ich, dass meine Glückssträhne morgen weiter anhält; da treffe ich nämlich meinen Chef nach langer Zeit mal wieder.

Freu mich auf Deine nächsten Stories aus der großen weiten Welt!

Meine Arbeit wird unterstützt von:

Meine Arbeit wird unterstützt von: