Montag, 13. Dezember 2010

ABSCHLEPPFAKIR

Es gibt ganz genau eine Tierart auf der Erde, die ich nicht mag. Ratten. Früher habe ich fast phobisch auf Ratten reagiert, heute fühle ich mich in ihrer Gegenwart immer noch unwohl. Karni Matar, der Rattentempel in Deshnoke, ist also genau der Ort in Indien, den ich am allerwenigsten besuchen möchte. Natürlich haben die lieben Kollegen genau dorthin einen Drehtag gelegt. Also musste ich einen Tag lang barfuß durch Rattenfäkalien tapsen, den Gestank einatmen und ertragen, dass mir räudige Ratten über die Füße liefen (soll Glück bringen - glaube ich aber nicht!). Beim Moderieren mussten wir erstmal eine Rattenleiche entsorgen und dann hat mir eines der Viecher auch noch in den großen Zeh gebissen. Kein leichter Tag.


Es wurde nicht einfacher, denn am nächsten Morgen stand ich im Dienst der IRA, der Indian Rational Association, also der Vernünftigen Gesellschaft. Die hat es sich zur Aufgabe gemacht, den in ländlichen Regionen Indiens noch weit verbreiteten Aberglauben zu bekämpfen. Selbsternannte Gurus nehmen den Leuten nämlich immer wieder mit falschen Versprechungen oder Drohungen Geld ab. Um so etwas zu verunmöglichen, veranstaltet die IRA Bildungsshows, um scheinbar Unerklärliches rational zu erklären. So kam es, dass ich für einen Tag zum Aushilfsfakir geworden bin und mir einen ansehnlichen Fleischerhaken durch die Rückenhaut habe treiben lassen. An dem Haken wurde dann ein Seil befestigt und an dem ein Tata-Kleinwagen. Gemeinsam mit einem indischen Fakirkollegen haben wir das Auto dann vor den Augen der staunenden Menge über den Dorfplatz gezogen. Jetzt weiß ich also, wie das funktioniert und könnte, sobald ich zurück in Deutschland bin, als emissionsfreier Abschleppwagen arbeiten.

Ihr seht: Der Job als ZDF-Moderator hat auch seine Schattenseiten. Warum ich mir das alles angetan habe, könnt Ihr am 30. Januar 2011 um 19:30 Uhr sehen.

Kommentare:

Betty hat gesagt…

Huch, das hört sich ja furchtbar an ....
Na dann hoff ich mal das du alles halbwegs gut überstanden hast ;)

Smiley hat gesagt…

Ja, das kann ich auch unterschreiben: Ratten sind so ziemlich das ekligste Viech, welches ich so im (un)mittelbaren Dunstkreis kenne.
Na gut, da fällt mir noch eine "Natürlich Steffens"-Sendung ein, da ging es um Mücken, Grashüpfer, Vogelspinnen - alles nochmal gut gegrillt bzw. frittiert. Diese Sendung fand ich auch ziemlich ätzend. Soweit ich mich erinnere, war das eine der ersten Sendungen und da dachte ich mir: na - hola die Waldfee - das fängt ja blendend an. Aber dann wurden die Tiere größer (die Menschen manchmal auch) und es war oft richtig spannend.
Ich hoffe, Deine Tetanus-Impfung ist noch gültig; Fleischerhaken, Rattenbiss, Fäkalien – Du Dirk, jetzt kann es nur noch besser werden.
Dafür haben wir hier minus 7 Grad Tagestemperatur, jeder 2. Flug fällt aus oder ist verspätet, meine 300 km Autobahnfahrt letzte Woche dauerte 6 Stunden – aber der Glühwein schmeckt, spätestens ab dem 3. hat man das Gefühl, dass auch die Füsse warm werden (oder doch eher flau) und die obligatorische Weihnachtshektik sieht auch schlagartig besinnlicher aus…
In diesem Sinne eine schöne Vor-Weihnachtszeit…

Patrizia hat gesagt…

Oh mein Gott! Ratten?! Ich finde ja einige "seltsame" Tiere auf der Erde "interessant" (weshalb ich auch regelmäßig seltsam bestaunt werde), aber RATTEN?! Mich würden keine 10 Pferde in diesen Tempel bringen. Zeigt außerdem mal wieder, an was für einen Blödsinn viele Menschen auch heute noch glauben. *Kopf schüttel*
Aber ich bewundere deinen Einsatz! Lobenswert.
Übrigens sehen die Haken grauslig aus, so dass ich schon sehr gespannt bin auf die Auflösung des Rätsels - ich hoffe nur, das ist alles wieder schön verheilt bzw. war elastisch genug, dass da jetzt nix am Rücken runterhängt *grins*. :-)

Patrizia hat gesagt…

Gestern hab ich die Folge dann gesehen - und mir hat's alles zusammen gezogen, als ich dich da vor den Wagen "angespannt" sah. Uh!
Aber sonst hatte ich - trotz der Ratten - jede Menge Spaß bei der Folge!

Meine Arbeit wird unterstützt von:

Meine Arbeit wird unterstützt von: