Mittwoch, 23. Februar 2011

DER BERG RUFT

Da ist es passiert: Vor fast genau einem Jahr knallte mir auf der griechischen Insel Santorin beim Klettern ein Lavabrocken ins Gesicht und brach mir jede Menge Knochen. Inzwischen kann man die Narben kaum noch sehen und es ist Zeit, sich an dem Berg zu rächen, der mir damals so übel mitgespielt hat. Morgen früh werden wir also wieder nach Santorin reisen, um die Moderation abzuschließen, die wir wegen des Unfalls abbrechen mussten. Ich werde also wieder den Abhang runterkraxeln und wieder erklären, wie der griechische Vulkan früher mal einen Mittelmeer-Tsunami ausgelöst hat und was das für die vor-antiken Hochkulturen für Folgen hatte. Falls mir dabei nicht wieder etwas auf den Kopf fällt, melde ich mich nächste Woche zurück...

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Na dann....gutes Gelingen und komm bitte gesund wieder.
Ich warte ungeduldig auf die neuen Folgen.

By the way..., die Erdmännchen fand ich einfach köstlich, possierliche kleine Kerle.

Liebe Grüße an das ganze Team
Barbara

Betty hat gesagt…

He Dirk, dann pass dieses Mal gut auf dich auf.
Ich drück dir vorsichtshalber die Daumen, damit auch alles glatt geht und das Glück auf deiner Seite ist.

Viel Spaß beim zeigen wer am Ende stärker ist der Berg oder du ;)

Glg Betty

Smiley hat gesagt…

Oh - das klassische "vom Winde verweht"-Foto hast Du gegen die - ich zitiere gerne Barbara - "possierlichen kleinen Kerle" getauscht. Schön! Ich finde sie auch richtig gut. Das sind wahrscheinlich die ersten 0,1% Deiner 5,5 Mio Zuschauer...

Der Berg ruft - das ähnlich genannte Album von Wolfgang Ambros brachte (auch) dem Bergbauernsohn Unglück, natürlich hatte auch eine Frau die Hände im Spiel.
Diesmal geht es garantiert gut!
Lass Dich einfach von Hermes (Gottheit der Reisenden und der Redekunst ;-) )beschützen.

Weisst Du, was ich mich gefragt habe? Ihr habt Anfang Januar den Plot "Südafrika" gedreht.Dieser Plot wurde Mitte Februar gesendet. Wann war eigentlich die Tsunami-Folge dran?
Auf jeden Fall eine super Leistung unter diesem Zeitdruck so hochwertige Sendungen zu drehen.
Danke zurück für die Sendungen, Deinen Blog und den Spaß!
Gute Reise.

Patrizia hat gesagt…

Etwas spät, aber auch ich drücke dir natürlich die Daumen, dass dieses Mal keine Felsbrocken auf dich herunterstürzen o.ä.!
Bei den waghalsigen Aktionen unserer männlichen Familienmitglieder reicht meistens die Drohung, dass meine Mutter (Italienerin) ausflippt, wenn sie nicht gesund zurückkommen - vielleicht hilft ja eine Drohung deiner Frau auch bei dir? ;-p

Santorin ist wunderschön und gerade die Tsunami-Geschichte (oftmals in Verbindung mit dem Antlantis-Mythos aufgerollt (Achung, schlechter Wortwitz!)) ist wirklich sehr interessant, so dass ich eure Aufmachung des Themas kaum erwarten kann!

Rein aus Neugierde (wie immer): Hast du auf der einen Seite eigentlich alle Knochen zertrümmert oder sind einige im Gesicht doch noch deine eigenen? Ich kann mir das so schwer vorstellen ...

Meine Arbeit wird unterstützt von:

Meine Arbeit wird unterstützt von: