Freitag, 1. April 2011

HÖHLENMENSCHEN

Ich habe es tatsächlich fast geschafft, vier Tage in Südspanien zu verbringen, ohne die Sonne oder auch nur das Tageslicht zu sehen. Den Grund dafür seht ihr auf dem Foto: Ich war mal wieder als Höhlenmensch unterwegs und habe für unsere ZDF/BBC-Dokureihe "Die Macht der Elemente" (Ausstrahlung im September) die Sorbas-Höhlen durchklettert. Das Gebirge dort besteht aus Gips, deshalb konnte abfließendes Wasser ein System von mehr als 1.000 Höhlen in den Untergrund waschen. Einige davon sind mit unzähligen Gipskristallen gekachelt und sehen wirklich traumhaft aus. Toller Dreh - aber wohl noch nie ist jemand so blass aus Südspanien zurückgekommen wie ich gestern.

Kommentare:

Patrizia hat gesagt…

Trotzdem ich (leider) eine nicht gerade harmlose Klaustrophobie habe, würde ich durchaus mal in so eine Höhle gehen - so wunderschön wie die meisten (laut den Fotos, die ich kenne) sind, wäre es ein Frevel, es nicht zu tun.

Und was deine Blässe betrifft: Wollen wir wetten, dass ich dich schlagen könnte? Ich nehme nämlich so gut wie nie Farbe an, weiß auch nicht, warum. :-p

Smiley hat gesagt…

Ach, so´n bisschen vornehme Blässe beugt doch Falten vor, oder? Also - nix für ungut :-)

Im Gegenzug hab ich mir am Wochenende auf einer richtig genialen Klettertour um Betzenstein in der Fränkischen Schweiz den ersten Sonnenbrand geholt; war keine gute Idee, kurzärmelig unterwegs zu sein - aber soooo schön, bei 24 Grad im Schatten.
Und innerhalb von 2 Tagen ist die Natur regelrecht explodiert: Forsythia, Hyazinthen, sogar die ersten Magnolienblüten hab ich gesehen - einfach wunderbar nach so einem langen, kalten Winter!
Das Leben kann richtig schön sein.

Corinna Glasner hat gesagt…

Hallo Dirk,

waehre es moeglich deine Email Addresse zu bekommen, um dir mal eine Email zu schreiben. Habe das Internet schon durchforstet, aber leidre nichts gefunden.

Viele Gruesse,

Corinna

Smiley hat gesagt…

Na - inzwischen ein wenig Farbe bekommen?
Es gibt so wenig Neuigkeiten von Dir. Erzähl doch mal wieder, was Du so treibst, was Du noch vorhast und welche Projekte Du gerade ausbrütest.

Lanz macht doch garantiert wieder Sommerpause; wirst Du ihn wieder vertreten? Dir fällt garantiert was Neues ein. Du musst auf jeden Fall früher dran.
Auf Plasberg könnte ich gut und gern verzichten... aber ist ja leider der falsche Sender.

Was guckst Du denn, wenn Du mal (ausnahmsweise daheim) durch die Sender zappst? CSI? Dr. House? Das perfekte Dinner? Oder doch Actionfilme?
Nee.. glaube ich kaum. Zeichentrick; Shaun das Schaf, Ice Age... findest Du wahrscheinlich gut. Erzähl doch mal!

Schönen Abend

Anonym hat gesagt…

Schön, dass Du nach wie vor so viel unterwegs bist und des Reisens nicht müde wirst! Und neben der Tierwelt auch die architektonischen Wunder dieser Welt zu schätzen weißt...habe Angkor vor gut 14 Jahren besucht und mir diese unglaublichen Eindrücke so eingeprägt, dass ich heute wohl nicht mehr dahin möchte. Damals habe ich auf dem Gelände insgesamt 4 Touristen getroffen und es gab sage und schreibe nur 4 Hotels...paradiesisch. So möchte ich es in Erinnerung behalten! Bei meinem Langzeit-Aufenthalt in Südafrika habe ich Bekanntschaft mit den Klippschliefern gemacht und frage mich, ob diese witzigen, übergewichtigen Kurzohr-Kanickel medial jemals ordentlich unter die Lupe genommen wurden. Sie verdienen es! Ausserdem bin ich auf einer Farm nahe Stellenbosch auf eine Spinnen-Skorpion Art gestoßen, die ein recht merkwürdiges Gebaren an den Tag (Nacht) legte...Sie ist rosa, fast durchsichtig und recht groß. Sie scheut den Tag und kommt nur nachts zum Vorschein. Diese Tiere haben den blödsinnigen Instinkt dem nächstgelegenen Schatten des Menschen zu folgen, wenn es im künstlichen Licht nur diese eine dunkle Stelle gibt. Abgesehen davon, dass ich dezent arachnophobisch veranlagt bin und meinen Schatten nicht wie Peter Pan kappen kann, hätte ich auf diese Begegnung gut und gerne verzichtet. Bin zur Belustigung aller Südafrikaner wie ein Flummie über die Terrasse gehüpft, um diese undefinierbaren Wesen abzuschütteln! Tatsache ist allerdings, dass ich trotz ausgiebiger Recherchen im Internet und Befragung der Einheimischen keine Antwort auf die Frage bekam, um welche Art es sich dabei handelt. Kennst Du diese lästige Spinne?

Dirk Steffens hat gesagt…

Hi, hi, ein Spinnen-Skorpion, der gerne im Menschenschatten läuft? Kenne ich leider nicht, würde ich aber gerne kennenlernen...

Und Emails schreibt man mir am einfachsten über meine Agentur. Also Corinna, einfach den "Kontakt" -Button rechts auf der Startseite drücken und schon kannst Du schreiben!
Es grüßt
Dirk

Dirk Steffens hat gesagt…

Hallo Corinna,
um mir eine Email zu schicken, klickst Du einfach auf den "Kontakt"-Button auf der Startseite dieses Blogs. Da wirst Du geholfen!

Dirk

Meine Arbeit wird unterstützt von:

Meine Arbeit wird unterstützt von: