Sonntag, 21. August 2011

RENNEN UND FLIEGEN


Am schnellsten war meiner Meinung nach der schwarze Labrador, der - wie alle Läufer mit orangefarbenen T-Shirt! - heute nur deshalb nicht als erster über die Ziellinie kam, weil er zwischendurch Stöckchen aus der Alster fischen oder Beinchen heben musste. Aber die Zeit war den Läufern bei diesem Wettkampf ausnahmsweise mal nicht so wichtig, denn "Laufend gegen Gewalt" ist eine jährliche Benefiz-Sportveranstaltung, deren Erlös Hamburger Frauenhäusern zugutekommt. Tolle Sache, guter Zweck, riesiger Spaß: Im kommenden Jahr werde ich bestimmt wieder dabei sein!

Ziemlich aufregend war der erste Flug mit einem Jet Lev Flyer, den ich gestern auf der Stör absolviert habe. Das Foto ist nämlich keine Fotomontage und den Jet-Tornister habe ich auch nicht bei Q aus dem James-Bond-Schrank geklaut. Das Ding ist echt, es fliegt wirklich und bei Terra Xpress nutzen wir es, um den physikalischen Begriff "Druck" mal auf ganz neue Art zu erklären. War echt ein sehr cooler Flug. Aber das Wasser....Brrrrrrr!
Dirk

Kommentare:

Betty hat gesagt…

Wirkt auf dem Foto richtig gut....

Patrizia hat gesagt…

Das Foto sieht wirklich fast aus wie ein Fake. Aber da du ja schon so ziemlich alles ausprobiert hast, durfte das natürlich nicht fehlen. ;-p

"Laufend gegen Gewalt" hört sich super an. Hätte ich da vorher von gewusst, hätte zumindest eine meiner Freundinnen (lebt in HH) mitmachen können - die rennt leidenschaftlich gerne, weiß der Himmel warum! ;-) Aber dann merken wir es uns eben für's kommende Jahr vor.

Meine Arbeit wird unterstützt von:

Meine Arbeit wird unterstützt von: