Dienstag, 13. März 2012

HÖHENTRAINING


Meine Familie lebt wahrscheinlich schon seit Ende der letzten Eiszeit in der Norddeutschen Tiefebene. Der Gang auf den Dachboden ist für mich schon so eine Art Höhentraining und deshalb bin ich gespannt, wie es mir in knapp zwei Wochen ergehen wird, wenn das Faszination Erde Team auf etwa 4.500 Metern Höhe in den peruanischen Anden drehen wird. Damit ich nicht schon auf dem ersten Hügel mit Höhenkrankheit auf die Trage sinke, verbringe ich diese Woche mit Skifahren in Südtirol, wo die Pisten ja immerhin bis auf gute 2.500 Meter hinauf führen. Mal sehen, ob es hilft...
Und vielen, vielen Dank an alle, die ab und zu mal unser Wissensmagazin "Terra Xpress" einschalten! Wir haben in der vergangenen Woche nach etwa einem halben Jahr auf Sendung erstmals unser selbst gestecktes Ziel erreicht und zehn Prozent Marktanteil erzielt. Jippieh! Mal sehen, ob wir das noch öfter hinbekommen!?
DS

Kommentare:

Patrizia hat gesagt…

Echt? Die 10% sind erst jetzt erreicht?! Hm, schade (bzw. natürlich auch wieder gut). Weißt du zufällig wie Terra X im Vergleich abschneidet? Würde mich nämlich interessieren, ob es nur Skepsis gegenüber einer neuen Show, Zurückhaltung von wegen "noch eine Doku" oder generelles Desinteresse an Dokumentations-Serien ist.
...
Was das Höhentraining betrifft, so bin ich alles andere als eine passionierte Wintersportlerin (hab immer noch ein Trauma vom "Ski-Kindergarten" in Sanct in Taufers in Südtirol, wo ich als 4Jährige wie ein Zirkuspony an einer Stange im Kreis auf Skiern fahren musste), aber ich liebe es, im Schnee zu laufen. Die Anden sind ja schon in den Ebenen ziemlich stürmisch und kalt - was für Temperaturen erwarten dich denn dann da oben?
Viel Spaß auf jeden Fall!

Sandra hat gesagt…

Hallo, ich mal wieder mit vielen Grüßen in deinen Urlaub- mit hoffentlich ohne Brüchen oder anderen Blessuren! Im Moment teilen sich wohl vor allem Patrizia und ich das Kommentarfeld, oder?!
Bezüglich des Höhentrainings wollte ich anmerken, dass z. B. die Huber-Buam (kennt ja jeder, oder), die bei ihren Klettertouren extreme Höhenunterschiede überwinden müssen, dies vor allem schaffen, weil sie regelmäßig an ihrer körperlichen Kondition, sprich mit Ausdauer- und Krafttraining arbeiten, damit ihr Kreislauf stabil bleibt. So gesehen, wirst du auch als Flachländer keine größere Schwierigkeiten haben. Bist du denn zum ersten Mal in den Anden?

Patrizia hat gesagt…

@Sandra: Ja, scheint tatsächlich so ... macht aber nix, oder? ;-)

Betty hat gesagt…

Ich lese auch regelmäßig eure Kommentare :)
Bin nur etwas schreibfaul.....

Sandra hat gesagt…

Die Frage, ob du zum ersten Mal in den Anden bist, ziehe ich hiermit etwas beschämt zurück. Natürlich warst du schon dort, du warst ja schon nahezu überall;-). Terra Xpress habe ich gestern wieder gesehen, und ich muss sagen, von Folge zu Folge habe ich den Eindruck, dass sich diese Sendung richtig schön warm läuft, wenn man das so sagen kann. Also, mir hats jedenfalls gefallen gestern.

Bettina hat gesagt…

Hab bis jetzt nicht einen Teil verpasst.
Wünschte mehr Leute würden diese spannende Sendung anschauen.
Wissenschaft - Technik - Natur und alles super gut erklärt und spannend gemacht - immer mit Bezug zum realen Leben. Besser gehts nicht.
Bitte weiter so!
Dickes Lob auch an den großartigen Moderator...!!!

Meine Arbeit wird unterstützt von:

Meine Arbeit wird unterstützt von: