Dienstag, 13. November 2012

HIMMELFAHRT

Der Weg in den Himmel ist bekanntlich beschwerlich. Der Eingang zum Kloster Dabre Damos im äthiopischen Hochland ist mehr als eine Allegorie auf dieses christliche Denkprinzip, er ist eine sehr handfeste Umsetzung. Er liegt nämlich am oberen Ende einer Felswand und ist AUSSCHLIESSLICH über ein ausgefranstes Lederseil erreichbar. Jeder Mönch und jeder Besucher, jedes kleine Teil muss da hoch. Wer es nicht schafft, hat Gottes Prüfung nicht bestanden und gilt als unwürdig, das Kloster zu betreten.




Genauso wie Frauen übrigens, die dürfen auch nicht hinein. Bei der Auslegung dieser Regel sind die Mönche ziemlich streng: Nicht einmal in den oben auf dem Klostergelände grasenden Ziegen- und Schafherden sind weibliche Tiere erlaubt. Na ja. Ihre Einsamkeit ertränken die Bergheiligen offenbar manchmal in geistigen Getränken. Bei unserem Besuch hatte der Priester vom Dienst jedenfalls ernsthafte Schwierigkeiten, seinen Streichholz an die Kerze zu halten ...
Immerhin hat der Jung-Mönch am oberen Ende des Seils einen starken Händedruck bewiesen - er hatte den Lederriemen während meines Auf- und Abstieges immer fest im Griff. Gott sei Dank!




Und noch etwas ganz anderes: Unser Wissens-Erlebnis-Magazin "Terra Xpress", seit Sommer vergangenen Jahres auf Sendung, hat am vergangenen Sonntag ein neues all-time-high erreicht. Für den Quotenrekord möchte ich mich bei allen Zuschauern und der tollen Redaktion unter Leitung von Günter Myrell ganz herzlich bedanken!
DS

Position:Addis Abeba,Äthiopien

Kommentare:

Patrizia hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Quotenrekord! :-)

Das mit dem Kloster regt mich ja schon wieder auf. Ich bin bekennende und überzeugte Atheistin und könnt mich über so schwachsinns-sexistische Regeln bis zum Sanct-Nimmerleins-Tag aufregen. ;p
Allerdings hat die Prüfung bzw. der "Eingangsbereich" des Klosters doch mal wenigstens Stil. *grins* Was machen die dann mit alt-ehrwürdigen Mönchen, die es gesundheitlich nimmer schaffen? Verlieren die dann ihren "würdig"-Status?

Patrizia hat gesagt…

Ich schau gerade die Hawaii-Folge und bin total begeistert!

Ich hab aber auch eine Frage:
Tut es dem armen kleinen Hammerhai denn nicht weh, wenn du ihm auf den Nerven rumdrückst? Ich meine, der menschliche Körper sendet ja auch elektrische Signale und die können über die Fingerspitzen dem Hai doch unangenehm sein, wenn nicht sogar einen Schlag verpassen - oder nicht?!

Und ich hab jetzt eine neue Lieblingspflanze - Ohia. *schwärm*

Und übrigens hörst du dich SEHR lustig an, wenn du in der Tauchermaske ins Mikro sprichst. *grins*

Glückwunsch zu einer mehr als gelungenen Folge (wobei ich bei Hawaii stark voreingenommen bin ;-p)!!!

autorisierten Nutzern hat gesagt…

Hallo,
keine Sorge um den Hammerhai: So stark sind die elektrischen Impulse in meinen Fingern nicht, der Hai musste dabei bestimmt nicht leiden.

Gruß
Dirk

Und die Ohias, da hast Du Recht, sind wirklich klasse!

Anonym hat gesagt…

hallo Dirk, Ihre sendungen "terra x" sind einfach unglaublich toll. leider nur 45 minuten. Sie zeigen, was wir noch alles haben, dem wir sorge tragen sollten. leider wird das von zuvielen seiten zerredet und ignoriert. manches mal steht mir das wasser in den augen wenn ich sehe, was die gesellschaft daraus macht. ich hoffe, dass Sie das noch lange machen.
Mfg Dave F.

Sandra hat gesagt…

Dem kann ich mich nur anschließen: Ich hoffe auch, dass Du unsere Fernsehlandschaft noch ganz lange bereichern wirst!!
Leider habe ich die Hawaii-Folge verpasst, schade! Viele Grüße, Sandra.

autorisierten Nutzern hat gesagt…

Hawaii-Folge verpasst? Da kann ich nur sagen: Bis Samstag in der ZDF-Mediathek gucken!

Gruß
DS

Sandra hat gesagt…

Dann sage ich: Dankeschön für den Hinweis, da guck ich doch dann gerne mal rein ;-))! Obwohl ich das ja längst mal wissen sollte, das mit der Mediathek, meine ich....

Meine Arbeit wird unterstützt von:

Meine Arbeit wird unterstützt von: