Mittwoch, 16. Januar 2013

STERNENGUCKER






Die meinen es ernst, die Astronomen des Paranal Observatoriums auf dem Gipfel des Cerro Paranal: Die Fenster des Gästehauses werden nachts verrammelt, Flugzeuge müssen den Berg weiträumig umfliegen, Taschenlampen sind verboten und die einzige Straße zum Gipfel wird gesperrt - wenn die Wissenschaftler durch das VLT, das Very Large Telescope (sehr origineller Name!), in die Tiefen des Raums blicken, darf nicht die kleinste Kleinigkeit die empfindlichen Fernrohre stören. Dafür ist die Auflösung der vier zusammengeschalteten Teleskope aber auch so fein, dass damit die Besatzung der Internationalen Raumstation eine Zeitung auf der Erde lesen könnte. Mitten in der Atacama-Wüste steht die gewaltige Anlage, weil es dort so gut wie nie regnet, also keine Wolken den Blick trüben.




Das Gästehaus (der kleine Punkt in der Mitte der Wüste) ist übrigens schwer beeindruckend: Ultramodern und der Schauplatz des James Bond Filmes "Ein Quantum Trost". Dort fliegt das Gebäude am Ende in die Luft, zum Glück nur digital, wäre nämlich echt schade um dieses architektonische Kleinod gewesen.




Ungeklärt ist bisher, wer den Gartenzwerg an das Tor des Observatoriums gestellt hat. Eines Tages, hat mir der Pförtner erzählt, war er plötzlich da. Und seither wacht er mit strengem Blick über das VLT.
DS

Position:Avenida Americo Vespucio,Pudahuel,Chile

Kommentare:

Sandra hat gesagt…

Also, streng guckt er ja nicht gerade, eher friedfertig und gutmütig, vielleicht auch erstaunt, dass ausgerechnet er über das VLT wachen darf :-)Spielen Dein Kamerakollege und Du eigentlich noch Luftgitarre? Hab schon lange keinen Auftritt von Euch mehr bewundern dürfen!!

Patrizia hat gesagt…

Unglaublich, wo Menschen überall diese Gartenzwerge hinterlassen. xD
Aber einen besseren Namen für das Teleskop hätten sich die Leute schon ausdenken können - gerade weil es ein so tolles Teil ist! Und ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich den Bond wohl nochmal gucken muss, denn ich erinnere mich zwar an Wüste, nicht aber an das Observatorium! *schäm*
Ich wusste auch nicht, dass sogar nur eine Taschenlampe so eine Anlage stören könnte - sehr interessant bzw. gut zu wissen!

autorisierten Nutzern hat gesagt…

Hallo Sandra - Luftgitarre spielen wir immer noch oft, habe gerade ein Foto von gestern gebloggt.
DS

Meine Arbeit wird unterstützt von:

Meine Arbeit wird unterstützt von: